Die Geschichte von Château Palmer

Den Anfang des berüchtigten Chateaus machte: Charles Palmer. Ein jeder Kenner weiß schon, dass dieser Name für sich spricht. Der Oberstleutnant Charles Palmer war ein berüchtigter Frauenheld und auch das Weingut hatte seinen Ursprung mit einer Eroberung. Während einer langen Reise von Bordeaux nach Paris, neben ihm sitzend, verkauft ihm die junge Witwe das Weingut Médoc, das sie gerade geerbt hat.
Ein Geschenk des Himmels.
Das Anwesen ist seit Beginn des achtzehnten Jahrhunderts für die Qualität seiner Weine bekannt. Fast 30 Jahre arbeitete der Herr daran, es zu vergrößern, zu modernisieren und ihm einen zeitlosen Stil zu verleihen.
Heute trägt das Weingut seinen Namen: Château Palmer.

In der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts waren die Pereire-Brüder bekannt für ihr Imperium in der Industrie. Émile und Isaac Pereire, welche in Paris sässig waren wollten sich nicht mit ihrem Erfolg zufrieden geben. Ihr Traum nach mehr wurde wahr – 1853 gehörte ihnen das Gut Château Palmer. Die beiden renovierten das Neorenaissance-Schloss in kürzester Zeit und verwandelten es in einen Ort der Arbeit und des Genusses. Vom Glück gesegnet wurde das Weingut kein Opfer von Mehltau, Reblaus oder Kraut- und Knollenfäule, die am Ende des neunzehnten Jahrhunderts wüteten.. Nicht einmal der Erste Weltkrieg zerstörte das tolle Anwesen und Weingut.

Heute erfreut sich das Weingut an internationaler Anerkennung. Seit 1938 zählt Château Palmer zu den besten Bordeaux Grands Crus. In weniger als einem Jahrhundert führten zuerst vier Dynastien, dann zwei von ihnen, das Gut zu internationaler Anerkennung. Zum einen die aus den Niederlanden stammende Familie Mähler-Besse, die sich im Textilhandel und im Weinhandel etabliert hat.

Weiters großen Einfluss in der Geschichte hatten die niederländische Familie Mähler-Besse, die sich im Textilhandel und im Weinhandel etabliert hatte und Familie Sichel, spezialisiert auf England, Frankreich und Deutschland auf den Vertrieb von Grands Crus. Gemeinsam bauten ihre Nachkommen den Weinberg nach dem Krieg wieder auf.
Heute ist das Weingut nicht nur für die preisgekrönten, Spitzenweine bekannt, sondern ist auch ein wahrer “Hingucker” im schönsten Medoc. Bei dem Hauptgebäude handelt es sich um ein wahres Schloss mit Türmchen an jeder Ecke.

Ein paar der tollen Weine aus dem Château Palmer haben wir bei Wine in Time im Sortiment.
Schau doch mal rein und entdecke die berühmten Lieblinge.